Die Beyer Uhr

Diese Uhr ist ein Ebenbild unserer Aussenuhr. Seit Jahrzehnten dient sie als Erkennungszeichen von Beyer und ist an der Bahnhofstrasse von weither ersichtlich.

prev
next
prev
next
prev
next
prev
next
prev
next

Ernte des Frühlingshonigs

15.06.2017

Das erste Mal haben unsere Bienen Naturwaben produziert. Der Naturwabenbau beruht auf dem natürlichen Bautrieb der Bienen zur Erneuerung der Wabenstruktur. Zudem ist es eine Delikatesse, den Honig aus der Naturwabe zu gewinnen. Die Zeit bis Ende Juni ist die erfolgreichste Ernte-Zeit.

Im strengen letzten Winter haben wir aus Prävention mehrere Bienenvölker zusammengelegt. Im Frühling führten wir noch vier Völker. Jedoch legt die Bienenkönigin 2‘000 Eier pro Tag und erweitert den Stamm laufend. Und da wir über den Winter sechs Bienenköniginnen ohne Stamm separat gepflegt hatten, konnten wir ihnen heute wieder ein eigenes Volk übergeben. Jetzt führen wir 10 Bienenstämme auf dem Dach der Bahnhofstrasse 31 und haben den Normalbestand vom letzten Jahr erreicht. Wissen Sie, wieso eine Königin fremde Bienen als ihren eigenen Stamm akzeptieren kann? Man sprüht alle Bienen mit Rauch ein, so dass sie nicht nach einer anderen Königin riechen.

Den Bienen auf dem Dach der Beyer Chronometrie geht es gut. Wir haben sehr starke Völker zusammen. Kein Wunder, denn Nahrung gibt’s genug: Der alte botanische Garten, der Schanzengraben oder der Lindenhof sind nur einen kurzen Bienenhüpfer entfernt.

Beyer Chronometrie AG
Bahnhofstrasse 31
8001 Zürich - Schweiz
Telefon: +41 43 344 63 63
Telefax: +41 43 344 63 64
E-Mail
Kontakt
Standort

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 09.30 – 18.30 Uhr
Samstag 09.30 – 16.00 Uhr

Museum

Montag bis Freitag 14.00 – 18.00 Uhr

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Design & CMS by INM

Kontakt & Infos