Die Beyer Uhr

Diese Uhr ist ein Ebenbild unserer Aussenuhr. Seit Jahrzehnten dient sie als Erkennungszeichen von Beyer und ist an der Bahnhofstrasse von weither ersichtlich.

prev
next

Breguet Classique / Ref. 8787

Ref. 8787BR/29/986
Automatikwerk
Mondphase
Rotgold 750
Gangreserve 38 Stunden
Gehäusedurchmesser 36,0 mm

prev
next

Breguet Classique Grandes Complications / Ref. 3797

Ref. 3797BR/1E/9WU
Handaufzugswerk
Tourbillon, ewiger Kalender
Rotgold 750
Gehäusedurchmesser 41,0 mm

prev
next

Breguet Tradition Lady / Ref. 7038

Ref. 7038BB/1T/9V6/D00D
Automatikwerk
87 Brillanten 1,03 ct. TW if-vvs
Gehäusedurchmesser 37,0 mm
50 Stunden Gangreserve

prev
next

Breguet Marine Équation Marchante / Ref. 5887

Ref. 5887BR/12/9WV
Automatikwerk
Tourbillon, ewiger Kalender
Gehäusedurchmesser 43,8 mm
80 Stunden Gangreserve

prev
next

Breguet Classique Dame Phases de Lune / Ref. 9087

Ref. 9087BB/52/964
Automatikwerk
Mondphase
Weissgold 750
Gehäusedurchmesser 30 mm
Perlmuttzifferblatt

prev
next

Breguet Marine / Ref. 5817

Ref. 5817ST/12/5V8
Automatikwerk
Edelstahl
Wasserdicht 100 m

prev
next

Breguet Classique Tourbillon extra-thin / Ref. 5377

Ref. 5377BR/12/9WU
Handaufzugswerk extra schmal
Tourbillon
Gehäusedurchmesser 42,0 mm
90 Stunden Gangreserve

prev
next

Breguet Reine de Naples / Ref. 8918BB

Automatikwerk, Weissgold 750
170 Brillanten 2,38 ct. / 1 Diamant Tropfen 0,26 ct.

prev
next

Breguet Les volants de la reine / Ref. 8924

Ref. GJ28BB8924DDS8
Automatikwerk
273 Diamanten 3,458 ct., 193 Diamanten 1,07 ct., 11 Baguettes 0,35 ct., 2 Saphir 0,59 ct.
Krone Briolette Diamant 0,28 ct.
38 Stunden Gangreserve

Breguet

Breguet ist mehr als eine Luxusuhrenmarke. Der Name ist Teil des Schweizer Kulturguts: Der Neuenburger Abraham-Louis Breguet (1747-1823) gilt als einer der grössten Uhrmacher aller Zeiten. Etliche bahnbrechende Erfindungen gehen auf ihn zurück. Seit er 1780 das Automatikwerk überarbeitet hat, wird er als «Vater der modernen Uhr» bezeichnet. Und das von Breguet 1795 erfundene und 1801 patentierte Tourbillon-Drehgestell edelt noch heute besonders exklusive Uhren. Auch optisch bleibt eine «Breguet» unverkennbar: dank den durchbrochenen Pommezeigern aus gebläutem Stahl und der feinen Guillochierung des Zifferblatts.

Heute gehört Breguet zu jenen auserlesenen Manufakturen, die sämtliche Teile ihrer Uhren selber herstellen und damit branchenunabhängig arbeiten. Oder anders gesagt: Breguet ist nicht nur Teil des Schweizer Kulturguts, sondern eine der wichtigsten Uhrenmarken der Welt.

www.breguet.com