News

«Für den Preis einer Fake-Uhr gibt es wunderschöne Originale.»

Sie sagen Fakes den Kampf an: Leon Schelske und Robin Haas aus München sind als “Munichwristbusters” auf Instagram bekannt. Dort veröffentlichen sie Bilder von Prominenten, die gefälschte Uhren tragen. Wen sie schon geoutet haben und wie die beiden zu ihrer Idee gekommen sind, erfahren Sie in der neusten Episode des Beyer Talk.

Die Munichwristbusters haben es sich zur Aufgabe gemacht, gegen Fake-Uhren und ihre Träger vorzugehen - und das mit nur 20 und 21 Jahren. Ihr Ziel: Mehr Authentizität auf Social Media. Nach zwei Jahren schauen sie stolz auf eine eigene Firma mit Secondhand-Shop und über 244’000 Followern zurück.

Laut dem Duo gibt es keinen Grund, sich eine falsche Uhr zu kaufen. Heute gibt es nämlich tolle, originale Modelle in jedem Preissegment. Da stimmt auch unser Experte René Beyer zu, welcher sich für diesen Talk etwas aus seiner Komfortzone heraus begeben hat.

Ein grosses Dankeschön an das Team von Carlton Restaurant & Bar Zürich. 

Das spannende Gespräch können Sie hier in voller Länge geniessen:

Um Beyer Talk unterwegs zu geniessen finden Sie das Gespräch auch als Podcast auf Spotify und Apple Podcast.

Oder geniessen Sie hier die Highlights des Gesprächs:

Beyer Chronometrie