News

Patek Philippe Neuheit 2021 - 7300/1200 - Twenty-4 Automatik

Zwei neue Ausführungen mit olivgrünem und rosévergoldetem Zifferblatt.

2018 hat Patek Philippe mit der Lancierung der Twenty~4 Automatik die Erwartungen all jener Frauen erfüllt, die sich zunehmend für mechanische Uhren interessieren. Sie unterscheidet sich von dem Quarzmodell durch ihr rundes Gehäuse. Jetzt gibt es diesen Zeitmesser in zwei neuen und sehr raffinierten Varianten.

Die neue Twenty~4 Automatik 7300/1200A-011 in Edelstahl besticht durch ihr elegantes Zifferblatt in Olivgrün. Diese, für die Patek Philippe Kollektion neue Farbenuance, überzeugt durch den Schimmer des feinen Sonnenschliffs. Die arabischen Ziffer-Appliken und die Zeiger in Weißgold tragen eine Leuchtbeschichtung. Ein Weißgoldrahmen betont das Datumsfenster bei 6 Uhr.

Die neue Twenty~4 Referenz 7300/1200R-011 aus Roségold führt die Harmonie der Gehäusefarbe konsequent fort und trägt ein rosévergoldetes Sonnenschliff-Zifferblattgold sowie Zeiger, arabische Ziffer-Appliken und ein Datumsfenster aus demselben Edelmetall.

Bei beiden neuen Modellen strahlt die Lünette mit dem Feuer von 160 Brillanten (~0,77 ct.), die in der exklusiven „Dentelle“-Fassart in zwei Reihen zueinander versetzt angeordnet sind. In den Uhren tickt das automatische Kaliber 324 S C, das seine aufwendigen Finissierungen hinter einem Saphirglas-Sichtboden präsentiert. Die Armbänder in Edelstahl oder Roségold sind vollständig von Hand poliert und besitzen eine patentierte Faltschließe, die durch vier voneinander unabhängige Rasten gesichert ist.

Die neue Twenty~4 Automatik 7300/1200A-011 ergänzt die Stahluhren mit blauem (7300/1200A-001) und grauem Sonnenschliff-Zifferblatt (7300/1200A-010). Die neue Twenty~4 Automatik Referenz 7300/1200R-011 ergänzt die Roségoldmodelle mit schokobraunem Sonnenschliff-Zifferblatt (7300/1200R-001) und einem Zifferblatt mit Shantung-Seidenfinish (7300/1200R-010), sowie die Schmuckausführungen (7300/1201R-001 & 7300/1201R-010) und das Haute Joaillerie-Modell (7300/1450R-001).

Beyer Chronometrie