News

TUDOR - PELAGOS FXD

Das Modell Pelagos FXD wurde nach militärischen Vorgaben in Zusammenarbeit mit einer Spezialeinheit der französischen Marine entwickelt. Es ist für die Unterwassernavigation konzipiert und für den professionellen Einsatz optimiert.

Von den 1950er-Jahren, als TUDOR eine der ersten modernen Taucheruhren für den professionellen Einsatz erschuf, bis in die 1980er-Jahre war die Marke ein regelmäßiger Lieferant der französischen Marine. Mit dem Modell Pelagos FXD – das „FXD“ steht für die besonders robusten, fest am Gehäuse angebrachten Bandstege  – lässt TUDOR diese historische Zusammenarbeit wieder aufleben. Die Marke präsentiert eine technische Uhr, die eine Reihe außergewöhnlicher Vorgaben erfüllt und in Zusammenarbeit mit den Kampfschwimmern der französischen Marine, dem renommierten Commando Hubert, entwickelt wurde.

TUDOR UND DIE FRANZÖSISCHE MARINE 2021

beschloss TUDOR, mit der Marine nationale (französische Marine) zusammenzuarbeiten und somit eine Partnerschaft fortzusetzen, die bis in das Jahr 1956 zurückreicht. Damals wurden der Groupe d’Étude et de Recherches Sous-Marines (G.E.R.S.), einer wissenschaftlichen Einrichtung der französischen Marine mit Sitz in Toulon, eine Reihe von Oyster Prince Submariner Uhren zur Bewertung unter realen Bedingungen vorgelegt. Es handelte sich hierbei um Exemplare der Referenzen 7922 und 7923, die beide bis 100 Meter Tiefe wasserdicht und jeweils mit automatischen und manuellen Uhrwerken ausgestattet waren. Vom damaligen Leiter der G.E.R.S. wurde die Wasserdichtheit dieser Uhren als „perfekt“ und ihre Funktionsweise als „völlig korrekt“ beurteilt. Überzeugt vom Potenzial der Armbanduhren, die von der Genfer Uhrenmarke angeboten wurden, gab er bald weitere Bestellungen auf, wodurch TUDOR im Jahr 1961 den Status „Offizieller Lieferant der französischen Marine“ erlangte.

Die TUDOR Taucheruhren wurden kontinuierlich weiterentwickelt und die französische Marine verwendete in den folgenden Jahrzehnten viele Uhren der Marke. Die berühmteste TUDOR Taucheruhr, die von der französischen Marine eingesetzt wurde, ist bis heute die Referenz 9401 mit einem Zifferblatt und einer Lünette in klassischem Blau. Auf der Gehäuserückseite dieser Uhren waren die Initialen „M.N.“ sowie das Ausgabejahr eingraviert. Sie waren in zwei Ausführungen erhältlich: mit „Snowflake“-Zeigern und Stundenindizes sowie später mit dreieckigen Stundenindizes. Das Modell wurde Mitte der 70er-Jahre eingeführt und bis in die 1980er-Jahre an die französische Marine geliefert. Die Uhren wurden bis ins 21. Jahrhundert verwendet, vor allem von der Tauchschule der französischen Marine und von den Kampfschwimmern. Obwohl sie vor nunmehr zwanzig Jahren offiziell aus den Beständen der französischen Marine genommen wurden, sind sie auch heute noch gelegentlich an den Handgelenken von Reservisten zu sehen. Das Modell Pelagos FXD ist von dieser legendären Referenz inspiriert

EINZIGARTIGE SPEZIFIKATIONEN

Das Modell Pelagos FXD wurde in Zusammenarbeit mit den Kampfschwimmern der französischen Marine entwickelt und basiert auf einer Reihe von Spezifikationen, die so präzise wie anspruchsvoll sind. Aus diesem Grund verfügt es über viele funktionelle Merkmale, die für TUDOR ein Novum darstellen. Dazu gehören auch die fixierten Bandstege, die in den Hauptteil des 42-mm-Titangehäuses gefräst sind und für mehr Robustheit und Zuverlässigkeit sorgen. Sie sind als Verlängerung der Bandanstöße geformt und prägen so die charakteristische Silhouette des Modells. Ein weiteres besonderes Merkmal ist die drehbare Lünette mit 120 Kerbungen. Sie ist in beide Richtungen drehbar und mit einer retrograden Skalierung von 60 bis 0 versehen. Somit entspricht sie nicht dem ISO-Standard 6425:2018 für Taucheruhren, sondern erfüllt stattdessen die spezifischen Anforderungen der sogenannten „Unterwassernavigation“, die eine Spezialität von Kampfschwimmern ist.

Für Fragen zum neuen TUDOR Model, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. 

Beyer Chronometrie