Beyer bees

Wenn der Laden brummt

Böse Zungen behaupten, die fleissigsten Beyer-Mitarbeitenden arbeiteten auf dem Dach. Dem ist natürlich nicht so. Aber loben darf man unsere Bienen trotzdem: Zuverlässig schwärmen sie aus, sammeln in den Baumkronen an der Bahnhofstrasse Lindenblüten – und liefern uns einen schmackhaften Nektar. Kaufen kann man den Beyer-Honig nicht, aber mit etwas Glück bekommt man ein kleines Gläschen geschenkt. Zeit also für ein paar Facts über die fleissigen Lieschen auf unserem Dach.

Beyer Chronometrie

20000

verschiedene Bienenarten unterscheidet die Wissenschaft.

82

Milligramm wiegt eine Honigbiene ungefähr, eine Königin bis 300 mg.

30

Stundenkilometer schnell kann eine Honigbiene fliegen.

170

verschiedene Geruchsrezeptoren besitzt die Biene: im Vergleich zu anderen Insekten sehr viel. 

50

Milligramm Nektar kann eine Biene transportieren – mehr als die Hälfte ihres Gewichts.

60000

Arbeitsbienen und einige Hundert Drohnen dienen in einem Bienenvolk einer Königin.

Ca. 20

Kilo Honig erntet ein Imker pro Volk und Jahr.

3–4

Kilometer beträgt der Ernteradius einer Biene. Übertragen auf Menschen hiesse das, für die Nahrungsbeschaffung 2500 Kilometer zu reisen.

20000

Imker gibt es ungefähr in der Schweiz. Im Schnitt halten sie 10 Völker.