Beyer Talk

Beyer Talk - «Die Geschichte meines Urgrossonkels soll nicht in Vergessenheit geraten.»

Schon seit seiner Kindheit ist Lorenz Schmid ein grosser Automobilliebhaber. Die Leidenschaft für Autos liegt in der Familie: Sein Urgrossonkel war kein anderer als Josef Ganz, Ingenieur und Journalist – und einer der Erfinder des VW-Käfers. Ein einzigartiges Erbstück aus der Vorkriegszeit macht Lorenz besonders stolz: Ein restaurierter Prototyp des Käfer-Modells.

Als Lorenz Schmid herausfand, dass er entfernt mit dem verstorbenen, jüdischen Ingenieur Josef Ganz verwandt ist, machte er sich auf die Suche nach Artefakten. Während des zweiten Weltkrieges musste Lorenz’ Urgrossonkel aus dem Nazi besetzten Deutschland fliehen. Sein Beitrag an der Erfindung des Käfers geriet seither in Vergessenheit. Lorenz Schmid kämpft nun für die Rehabilitierung des VW-Käfer-Erfinders.

“Wir wollen niemandem den Ruhm abstreiten. Wir möchten lediglich, dass seine Geschichte nicht in Vergessenheit gerät. Er war ein beeindruckender Mann und hat tolles geleistet”, sagt Lorenz im Interview mit René Beyer. Der restaurierteStandard Superior, eine Art Prototyp des VW Käfers, steht heute im Luzerner Verkehrshaus und ehrt sein verstorbenes Idol.

Der spannende Beyer Talk wurde bei der Firma Rapid¨Technic AG in Killwangen aufgenommen. 

Das spannende Gespräch können Sie hier in voller Länge geniessen:

Um Beyer Talk unterwegs zu geniessen finden Sie das Gespräch auch als Podcast auf Spotify und Apple Podcast.

Oder geniessen Sie hier die Highlights des Gesprächs:

Beyer Chronometrie